Rubik R 07b


Das Vorbild dieses Modells ist die Konstruktion von Dipl. Ing. Ernö Rubik der wohl erfolgreichste Segelflugzeug-Konstrukteur Ungarns. Er baute 1935 sein erstes Segelflugzeug, die R-01„Emese“. Noch 50 Jahre später entwickelte und baute er Ultraleichtflugzeuge  wie die R-33. 1937 flog der Segelflug-Testpilot Lajos Rotter den Prototyp, den Vocsök R-05, ein. Ab 1938 wurden 361 Stück des R-07b und 227 Stück der Variante R-7a in Serie gebaut. Wegen der guten Flugeigenschaften wurde er zu dem Anfängersegler der Vereine. Aber auch der ungarische Dauerflug-Rekord für Frauen 1940 mit sechs Stunden und drei Minuten steht auf der Erfolgsliste des Vöcsök. Ungarische Oldtimerfreude bauten und flogen ab 1981 wieder einen Vöcsök. Dieser Nachbau hängt heute in einem Museum in Budapest. Sein Sohn, der Mathematik-Professor Ernö Rubik, erfand übrigens den bekannten Zauberwürfel.

Das Modell ist in Vorbereitung - Aktueller Stand: Holzteile vorhanden. Aufbau des Versuchsmusters bis ende 2021.

Zelle

Rubik-Zelle

Fertige Zelle komplett aufgebaut und bespannt

2680 €

 
 

Teilesatz

Rubik Bausatz

Alle zum Bau erforderlichen Holzteile wie Rippen Beplankungen und Leisten

1180 €

 
 

Servosatz

Rubik Servosatz

4 Hitec Servos Typ D645MW und 1 Hitec Servo Typ HS-5087MH

230 €

 
 

BETREIBER UND KONTAKT

Dipl. Ing Helmut Grünewald

Am See 4
64853 Otzberg

Telefon: 0 61 62 / 96 86 826
Telefax: 0 61 62 / 94 16 926

Mobil:  0151 / 401 38 027
E-Mail: ffcgrnwwwngscm

Steuernummer: 08 823 00974
Finanzamt Dieburg

 

Copryright:  Dipl. Ing. Helmut Grünewald