Beech 35 V

Das Vorbild dieses Modells stammt aus dem Jahr 1947 und hat die Seriennummer D-170. Es wird gepflegt gewartet und geflogen von Anke Jaspers. Sie hat mir bei unserem ersten Treffen schon gestattet die Maschine im Detail zu fotografieren und Sie ist mir mit Ihrem Wissen um dieses Flugzeug eine große Hilfe.

Das Modell ist in Vorbereitung - Aktueller Stand: Zelle als 3D Datensatz für die Vorbereitung des Versuchsmusters und der Positionierung der Einbauten.

Zelle

Seawind-Zelle

Alle Komponenten der Zelle sind in Holzschalenbauweise erstellt. Tragwerk Leitwerk und Rumpf sind mit integrierten Verbindern versehen damit alles ohne Werkzeug aufgebaut oder zerlegt werden kann. Alle Teile sind rundum versiegelt und vor Wasser geschützt. Bewegliche Deckel, Hauben und Klappen sind bereits montiert.

1550 €

 
 

Fahrwerk

Das Bugfahrwerk ist komplett mechanisch gekoppelt und angelenkt. Es benötigt 1 Servo zum schwenken und 1 Servo für die Lenkung.

Das Hauptfahrwerk hat jeweils 1 Klappe die von 1 Servo zusammen mit dem Federbein bewegt wird und 1 Klappe die von 1 Servo separat angesteuert wird.

1880 €

 
 

Servosatz

Seawind-Servosatz

Die Seawind ist als Wasserflugzeug ausgelegt und folglich sind auch Wasserdichte Servos zu empfehlen.

Lieferumfang: 10 Hitec Servos Typ D956WP

590 €

 
 

Kabinenausbau

Seawind-Kabine

Mit den Teilen des Kabinenausbaues kann die Flugzeugzelle im Innenbereich originalgetreu gestaltet werden.

260 €

 
 

BETREIBER UND KONTAKT

Dipl. Ing Helmut Grünewald

Am See 4
64853 Otzberg

Telefon: 0 61 62 / 96 86 826
Telefax: 0 61 62 / 94 16 926

Mobil:  0151 / 401 38 027
E-Mail: ffcgrnwwwngscm

Steuernummer: 08 823 00974
Finanzamt Dieburg

 

Copryright:  Dipl. Ing. Helmut Grünewald